Spritzschutz

Das hintere Federbein ist komplett ungeschützt gegen die Elemente. Nach einer Fahrt durchs Gelände oder nur durch etwas nassen Dreck hat man die komplette Straße im und am Federbein hängen. Nicht gut. Daher wurde ein alter Speißkübel geopfert und ein passendes Teil herausgeschnitten. Befestigt wird des Stück Gummi durch Einklemmung mit dem Luftfilterkasten. Ist einfach und hält super.

Nach nun 5000km mit dem Spritzschutz musste ich feststellen, dass sich das Kunststoff in die Aluschwinge arbeitet. Die ständige Reibung zwischen Plastik und Alu an der Kontaktstelle führt zu einem Aluabtrag an der Schwinge. Daher wurde der Lappen so gekürzt das er nicht mehr an der Schwinge reibt.